Ein Rucksack gehört bei einer Tageswanderung einfach dazu. Doch was packe ich eigentlich in den Rucksack für meine Wandertour? Was ist wirklich notwendig mitzunehmen? Was darf ich auf keinen Fall vergessen? Nachfolgend erfahrt ihr, was ich jeweils für eine Tageswanderung einpacke.

Grundsätzlich gehören 4 Dinge in den Rucksack, die bei keiner Wandertour in den Bergen fehlen sollten:

  • Wärme- und Kälteschutz
  • Genügend zu Trinken
  • Zwischenmahlzeiten
  • Eine Notfallausrüstung

Bekleidung

Auf meinen Wanderungen war ich stets froh, genügend warme Kleider eingepackt zu haben. An einem noch so warmen Sommertag kann es in den Bergen oft noch windig und kühl sein. Vor allem im Frühling und Herbst sind die Temperaturen in der Höhe tief, da ist es wichtig, genügend warme Kleider dabei zu haben. Das Wetter kann schnell umschlagen. Aus diesen Gründen gehören für mich bei jeder Temperatur und Witterung folgende Kleidungsstücke auf die Wandertour Packliste:

  • Eine Fleecejacke
  • Eine leichte Daunenjacke oder Isolationsjacke
  • Eine leichte Regenjacke oder eine wasserabweisende leichte Windjacke
  • Ein Stirnband oder Stirntuch
  • Kurze oder lange Wanderhosen
  • Trockene Socken
Packliste Wandertour
Richtige Kleider sind das A und O auf einer Wanderung.

Zwiebelprinzip

Ich arbeite immer nach dem Zwiebelprinzip: ein T-Shirt dann eine Fleecejacke, eine Daunenjacke und eine Regenjacke darüber. Diesen Frühling waren wir an einem sommerlichen Tag in Richtung Rophaien unterwegs, als plötzlich in der Höhe Nebelschwaden aufzogen und es wurde unangenehm kühl und windig. Zum Glück hatte ich genügend eingepackt und konnte mir eine zweite Jacke überziehen. Die Berge sind trügerisch, vergiss das nie.

Ich persönlich bin kein Fan von Zip-Hosen. Im Zweifelsfall nehme ich eine kurze und eine lange Wanderhose mit. Bei den Socken sind die „Falke TK2 cool“ mein klarer Favorit. Auf Tageswanderungen nehme ich keine Ersatzsocken mit.

Proviant und Getränke

Nicht nur die richtige Kleidung, sondern auch genügend Proviant gehört in die Wandertour Packliste. Es ist wichtig, seine Energietanks beim Wandern ab und zu wieder ein wenig aufzufüllen.

  • Zwei Trinkflaschen mindestens 1.5l Wasser
  • Nüsse und Trockenfrüchte
  • Riegel
  • Banane
  • Sandwich oder Hauptmahlzeit
  • Schokolade
  • Dextro Energy oder Ovo-Riegel

Wenn ich früh losmarschiere, esse ich gerne direkt vor dem Start noch eine Banane. Während des Aufstiegs gibt es dann mehrmals eine Handvoll Nüsse oder einen Energieriegel, sodass die Kräfte nicht nachlassen. Oben auf dem Gipfel geniesse ich dann gerne das Mittagessen und ein Dessert darf dabei auch nicht fehlen.

Notfallapotheke

Auf einer Wanderung will ich für Notfälle gerüstet sein, deshalb gehört für mich eine kleine Notfallapotheke in den Wanderrucksack.

  • Ein Smartphone mit genügend Akku
  • Eine Powerbank um das Handy laden zu können
  • Blasenpflaster
  • Normale Pflaster für kleine Verletzungen
  • Verbandsmaterial
  • Sterile Tupfer und Wundkompressen
  • Ein Desinfektionsspray wie Merfen
  • Fenipic Plus gegen Insektenstiche
  • Eine Rettungsdecke
  • Ein Taschenmesser mit Schere
Was gehört in den Wanderrucksack?
Ein Notfallset gehört auf jeden Fall in auf die Packliste.

Weitere nützliche Sachen für die Wandertour Packliste

Es gibt noch viele weitere nützliche Sachen, die das Wandern angenehmer machen. Wichtig ist es, sich auch vor der Sonne zu schützen, da diese im Gebirge stärker strahlt. Sonnencreme ist daher ein Muss, um am Abend keinen Sonnenbrand als Souvenir nach Hause zu bringen.

  • Wanderkarte
  • Sackmesser
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Sonnenbrille
  • Taschentücher
Packliste für die Wandertour.
Ein 22l Rucksack bietet genügend Platz um alles zu verstauen.

Ich drucke jeweils den Kartenausschnitt der geplanten Wanderung aus und nehme diesen mit. Am Morgen creme ich bereits Gesicht, Arme und Beine mit Sonnenschutzfaktor 50 ein. Meine Empfehlung für Gesichtssonnenschutz sind die Sonnencremes von Daylong. Als Lippenschutz verwende ich den Apricoderm von Phytopharma mit UVA und UVB Filter 15 speziell für Hochgebirge.

  • Wanderstöcke
  • Ein Fernglas
  • Eine Regenhülle für den Rucksack
  • GPS-Uhr
  • Ein faltbares Sitzkissen
Sitzunterlage und Sportuhr für die Wandertour.
Ein faltbares Sitzkissen hat seine Vorteile auf einer Tagestour.

Ich bin zurzeit noch auf der Suche nach einem geeigneten Fernglas und werde nach erfolgreichem Kauf und Test meine Empfehlung abgeben. Das Sitzkissen finde ich super praktisch, vor allem auch bei Schneeschuhwanderungen.

Rucksackgewicht

Maximal 25 Prozent des Körpergewichtes kann ein trainierter Mensch über einen längeren Zeitraum tragen. Ich empfehle ein Gewicht des Rucksacks zwischen 8 und 12 Kilogramm.

Eure Packliste für die Wandertour

Was packt ihr alles in euren Wanderrucksack? Auf was könnt ihr bei einer Wandertour auf keinen Fall verzichten? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.