Wandertag

Nach dem Frühstück in der Middle Beach Lodge montierte ich die Wanderschuhe, während meine Begleitung den Vormittag mit Surfen verbrachte. Ich lud sie vor dem Surfcamp in Tofino ab und fuhr dann zurück, Richtung Pacific Rim Nationalpark. Der Tag startete mit dichtem Nebel und es war kühl. Am Vorabend hatte ich mich über die wenigen Hiking Trails in Tofino informiert und mir den Radar Hill Trail herausgesucht. Einer der wenigen Hügel im Nationalpark.

Der mit dem Wolf Tanz

Ich fuhr die Strasse hoch zum Parkplatz auf dem Radar Hill. Ich schnallte meinen Rucksack um und informierte mich an der Infotafel über irgendwelche Tiersichtungen. Am Anschlagbrett stach mir direkt eine Warnung ins Auge. Ein Wolfsrudel wurde erst gestern rund um den Radar Hill gesichtet. Plötzlich war mir ein wenig mulmig. Es war noch früh am Morgen, neblig und ich war alleine. Keine gute Voraussetzungen um in Wolfsgebiet wandern zu gehen. Ich entschied mich daher, auf diese Wanderung zu verzichten und stattdessen den Pacific Rim Trail bei Ucluelet zu laufen.

Ucluelet Lighthouse Loop

Der Trail begann direkt beim Parkplatz, der bereits schon gut belegt war. Hier schien ich nicht der Einzige zu sein. Auf einem breiten Kiesweg macht der Trail einmal seine Runde am Meer entlang und endete am Schluss wieder beim Ausgangspunkt.

Wild Pacific Trail
Trüber Blick aufs Meer auf dem Wild Pacific Trail

Die Lücken zwischen den Bäumen boten immer wieder einen schönen Blicks aufs Meer. Der Blick reichte im dicken Wolkenkleid leider nicht bis an den Horizont. Gerne hätte ich gesehen was in der Ferne liegt. Wahrscheinlich ja nur noch mehr Wasser.

Nebelverhangen

Überall ragten kleine Landmassen in die dicke Wolkendecke. Wie ein Schleier lag der Nebel über dem Meer und verbarg vielleicht so manches interessantes Geheimnis. Ich lief ziemlich zügig den Trail entlang, da der Andrang der asiatischen Reisenden schon ziemlich schnell zunahm und ich wollte keiner Reisegruppe hinterherwatscheln müssen. Ich verliess für einen kurzen Abschnitt den Trail und stieg hinunter zum Meer. Das steinerne Ufer bot unzählige Schlupflöcher für krabbelnde Meeresbewohner.

Wild Pacific Trail
Hartnäckiger Nebel auf dem Wild Pacific Trail

Vom Winde verweht

Die ganze Runde war nicht sonderlich spektakulär und mit 2.2 Km auch ziemlich kurz. Ein Leuchtturm und einige komisch aussehenden Bäume sorgten ein wenig für Abwechslung. Es gibt noch einen zweiten Trail mit 8.8 Km Länge, doch dann hätte ich den Abholtermin für die Surferin wohl verpasst. Somit wählte ich nur die kurze Variante.

Wild Pacific Trail
Vom Winde verweht. Bäume, geprägt von starken Winden auf dem Wild Pacific Trail

Mir persönlich war der Trail zu langweilig und hatte keine wirklichen Highlights. An diesem trüben Tagen waren schon etliche Touristen unterwegs und ich vermute bei Sonnenschein wird hier alles überfüllt sein. Die Runde ist sicherlich schön für einen Morgen oder Abendspaziergang aber für eine Entdeckungsreise durch Kanada kann sie gut ausgelassen werden. Vorenthalten wollte ich meine Erfahrung dann aber trotzdem nicht.

Track Ucluelet Lighthouse Loop

Gesamtstrecke: 4348 m
Maximale Höhe: -34 m
Minimale Höhe: -68 m
Gesamtanstieg: 123 m
Gesamtabstieg: -122 m
Total time: 00:50:31

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.