🕒 Lesedauer: 4 Minuten

SRAM hat mit der neuen Eagle Transmission eine Revolution der Mountainbikeschaltung vorgestellt. Revolutionär ist: Das Schaltwerk wird nicht mehr über ein Schaltauge, sondern direkt am Rahmen befestigt. Doch ist diese Neuerung wirklich eine Revolution, die uns MTB Liebenden das Leben vereinfacht? Wir glauben, ja, aber (noch) nicht für alle.

Was ist die SRAM Eagle Transmission MTB-Schaltung?

Die neue SRAM Eagle Transmission Schaltung basiert auf der bekannten Eagle Schaltgruppe von SRAM, die es nun seit mehreren Jahren gibt und sich etabliert hat. Die neue Schaltung kommt ohne Schaltauge und Einstellschrauben aus und bietet damit eine unglaublich robuste Konstruktion, die auch den härtesten Bedingungen standhalten soll. Die Montage und das Setup wurden bei der SRAM Eagle Transmission komplett überarbeiten. Das neue Full-Mount-Design ermöglicht eine innovative Montage direkt an der Hinterachse. Zusammen mit der Funkübertragung und den neuen Schalttechnologien kannst du jetzt in jeder Situation und unter jeder Belastung perfekt schalten.

SRAM Eagle Transmission kaufen
SRAM Eagle Transmission X0 MTB-Schaltgruppe
Die neue SRAM Eagle Transmission kommt ohne Schaltauge aus. | © SRAM

SRAM Eagle Transmission kommt ohne Schaltauge aus

Das neue Eagle Transmission-Schaltwerk ist der nächste Schritt, denn es verzichtet komplett auf das Schaltauge und wird stattdessen über ein Hangerless Interface direkt mit der Ausfallende verbunden. Es klemmt sich somit um beide Seiten des Rahmens, wobei die Achse es an Ort und Stelle hält. Das Schaltwerk geht aber noch einen Schritt weiter und verzichtet ebenfalls auf die Einstellschrauben.

SRAM Eagle Transmission nur für UHD Bikes verfügbar

Die SRAM Eagle Transmission ist nur für Bike verfügbar, die mit dem SRAM-eigenen Universal-Schaltauge (UDH) ausgestattet sind. UDH steht für «Unified Derailleur Hanger» und bezieht sich auf die Ausfallende am Bikerahmen. Im Gegensatz zum herkömmlichen Schaltauge, das in der Regel als separates, austauschbares Teil am Rahmen befestigt wird, ist das UDH-Ausfallende in den Rahmen integriert. SRAM hat eine Liste aller kompatiblen Bikes, die du hier nachsehen kannst.

Fast jedes Teil lässt sich austauschen

Nimmt das neue Schaltwerk doch einmal einen Schaden, muss nicht gleich viel Geld in die Hand genommen werden, um das komplette Schaltwerk zu ersetzen. Fast alle Teile am Schaltwerk sind einzeln erhältlich und lassen sich einfach ersetzen. Ein riesengrosser Vorteil.

Hoher Preis – Kostspieliger Spass

Die Preise für die neuen Schaltkomponenten sind orbital hoch. Zu Beginn ist die neue Schaltgruppe nur in den teuren Ausführungen XX und X0 verfügbar. Wir vermuten, dass zu einem späteren die günstigeren Gruppen GX und NX folgen. Die Preise für das reine Schaltwerk beginnen bei rund CHF/Euro 700.00.

Hier gibt es die neue Schaltgruppe

Was ist eigentlich ein Schaltauge?

Das Schaltwerk wurde bis anhin über ein Schaltauge am Fahrradrahmen befestigt. Das Schaltauge eine kleine, austauschbare Metallplatte, die am Hinterbau des Rahmens befestigt ist. Das Schaltauge so konstruiert, dass es bei einer Beschädigung durch ein unvorhergesehenes Ereignis wie einen Sturz oder einen Aufprall nachgeben kann. Dies bedeutet, dass es bei einer Beschädigung des Schaltauges brechen oder sich verbiegen kann, anstatt dass der Rahmen des Bikes beschädigt wird.

Vorteile

Ein Schaltauge hat den Vorteil, dass der teurere Rahmen des Bikes vor Schäden geschützt wird. Es ist viel einfacher und kostengünstiger, ein beschädigtes Schaltauge auszutauschen, als den Rahmen zu reparieren oder gar neu zu kaufen. Das Schaltauge als Sollbruchstelle zu bezeichnen, ist jedoch nicht ganz korrekt, da es nicht speziell für diesen Zweck entworfen wurde, sondern einfach so konstruiert ist, dass es bei einem Unfall als schwächstes Glied bricht.

Nachteile

  • Verfügbarkeit: Wenn das Schaltauge bricht, kann es schwierig sein, ein Neues zu finden, insbesondere wenn es sich um ein älteres oder selteneres Modell handelt.
  • Individualität: Fast jeder Hersteller und jedes Bike hat ein anderes Schaltauge
  • Verschleiss: Schaltaugen können sich im Laufe der Zeit aufgrund von Verschleiss oder Korrosion abnutzen. Wenn sie nicht rechtzeitig ersetzt werden, kann dies zu Problemen mit der Schaltleistung führen.
  • Ausrichtung: Das Schaltauge muss genau ausgerichtet sein, um eine korrekte Schaltleistung zu gewährleisten. Eine falsche Ausrichtung kann zu Schaltproblemen oder sogar zu Beschädigungen am Schaltwerk führen.

Diese Nachteile fallen mit der neuen SRAM Eagle Transmission Schaltung nun weg, da das Schaltwerk direkt am Bike montiert wird und nicht mehr über ein Schaltauge.

Vorbereiten. Aufhängen. Anziehen. | © SRAM

Ist die SRAM Eagle Transmission eine Revolution oder ein Reinfall

Zusatzfrage: Warum denkst du, dass die neue SRAM Schaltgruppe der revolutionäre Schritt oder ein totaler Reinfall ist? Schreibe uns deine Meinung in die Kommentare.

Deine Meinung zur neuen Schaltgruppe von SRAM?

Wie siehst du das? Revolution oder Reinfall? Was hältst du von der SRAM Eagle Transmission? Lass es uns wissen und hinterlasse einen Kommentar.

Unterstütze uns
Dir gefallen unsere Blogbeiträge? Dann freuen wir uns auf deine Unterstützung. Du kannst uns ganz einfach einen Betrag per PayPal überweisen.

Per PayPal spenden

Marc Schürmann

Ich wurde 1983 geboren und wohne in Graubünden. Ich bin der Gründer von allmountain.ch und blogge über meine grösste Leidenschaft, dem Mountainbiken.

4 Antworten

  1. Meike Hoffmann sagt:

    Hallo Marc, ein grosser Vorteil der neuen Schaltung wurde hier nicht aufgeführt und zwar, dass diese unter voller Last sehr präzise und leise schaltet. Dies ist sicherlich ein grosser Pluspunkt für zum Beispiel E-Bikes.

    • Marc Schürmann sagt:

      Hallo Meike

      Das habe ich explizit nicht erwähnt, da sich mit der Eagle ja jetzt schon unter Volllast präzise schalten lässt.

      Liebe Grüsse aus Lenzerheide
      Marc

  2. leogerd sagt:

    Schaltung ist teurer als so manche E- bikes, wer soll das bezahlen??
    und was macht eine leichte Schaltgruppe auf einem schwehren E-bike??
    Das einzige was mich interessiert ist das Ritzel, denn beim alten AXS Ritzel hat es immer leichte Schaltprobleme gegeben, aber bei fast 700.-€ wird das wohl ein Wuschtraum bleiben.
    Wird sich mit diesem Preis kaum durchsetzen, nochdazu wo es nicht auf alle bikes passt!!

    • Marc Schürmann sagt:

      Darum denke ich, dass SRAM in den nächsten 12 Monaten günstigere Schaltgruppen nachliefert. Die Eagle hat auch erst mit der X01 und XX1 angefangen, bovor GX und NX kamen. Der Hype um die neue Eagle ist jedenfalls schon ausgebrochen :D.

      Liebe Grüsse aus Lenzerheide
      Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert