🕒 Lesedauer: 2 Minuten

Der amtierende Mountainbike Weltmeister Nino Schurter und der ehemalige Mountainbike Star Ralph Näf lancieren in der Saison 2022 ein neues Mountainbike Erlebnis. ÖKK BIKE REVOLUTION vereint Spitzensport, Breitensport, Nachwuchsförderung und Happenings rund ums Bike. Los geht es im März am Monte Tamaro.

Neues Mountainbike Erlebnis mit Nino Schurter und Ralph Näf

Kaum jemand hat den Mountainbike Sport in den letzten 15 Jahren so geprägt, wie die Schweizer Nino Schurter und Ralph Näf. Der Bündner Nino Schurter ist amtierender Weltmeister. Der Olympiasieger von 2016 trägt das begehrte Regenbogen-Trikot nun schon zum neunten Mal. Der Thurgauer Ralph Näf ist seit fünf Jahren erfolgreicher Team-Chef in seinem Team fuhr der Berner Mathias Flückiger zu Olympia-Silber) und durfte sich in seiner Karriere als Profibiker Welt-, Europa- und Schweizermeister nennen. Nun bündeln die beiden ihr riesiges Knowhow und lancieren zusammen mit René Walker (Veranstalter Mountainbike Europameisterschaft 2013 Bern) und dem Vermarktungsprofi Lorenz Luginbühl
(GFC Sports Management AG) ein neues Bike-Erlebnis.

Eine neue Rennserie für alle

«Wir wollen den nächsten Level erklimmen!», begründet Initiator Ralph Näf diesen Schritt. Neue Ideen, Fokus auf Organisation, Kommunikation und Technik sowie viel Liebe zum Mountainbike-Sport stehen dabei im Zentrum. In einer Rennserie messen sich die besten Mountainbiker:innen der Welt. Sie profitieren vom grössten Preisgeld, welches je in der Schweiz ausbezahlt wurde: 140’000 Franken werden an den drei Rennen sowie der Gesamtwertung ausbezahlt. Die Serie umfasst im ersten Jahr drei Veranstaltungen. In Zukunft dürfte der Kalender auf vier bis sechs Austragungen anwachsen. ÖKK BIKE REVOLUTION bietet auch Hobbysportler:innen sowie Nachwuchstalenten die Möglichkeit, sich zu messen. Diverse Kategorien gewährleisten für alle Teilnehmenden faire Cross-Country Rennen mit einem hohen Spannungs- und Spassfaktor.

Die Region auf dem Bike entdecken

Bike-Fans erleben im Event Village der jeweiligen Regionen alles, was das Bikeherz höherschlagen lässt, von Spielen für Kinder, über Ausstellungen von 2/2 Ausrüstern bis hin zu persönlichen Begegnungen mit den Profis. «Auf grosses Interesse werden auch die Touren für Breitensportlerinnen und -sportler stossen», ist Mitinitiant René Walker überzeugt. Auf dem Bike entdecken Interessierte die jeweilige Region geografisch und kulinarisch. «Kaum ein Mountainbike, welches wir im Laden verkaufen, bestreitet je ein Rennen. Aber die grosse Masse kommt bei Touren mit Freunden zum Einsatz. Genau hier setzen wir an und setzen neue Massstäbe für Bike-Events.»

Start am Monte Tamaro

ÖKK BIKE REVOLUTION startet am Monte Tamaro, vom 25. bis 27. März 2022. Die zweite Destination ist Chur als City-Event vom 22. bis 24. April. Das grosse Finale findet in Huttwil vom 23. bis 25. September statt. «Es ist schön, dass wir im ersten Jahr schon fast in der ganzen Schweiz präsent sind», freut sich Nino Schurter. Die drei Orte sind auch gleich die Heim-Rennen des Schweizer olympia-Trios (Filippo Colombo in Monte Tamaro, Nino Schurter in Chur und Mathias Flückiger in Huttwil).

ÖKK fördert den MTB Sport

Namensgeberin der Serie ist ÖKK. Die Versicherung mit gesundem Bündnerverstand teilt die Leidenschaft der Initianten für den Radsport. Als Partnerin von Nino Schurter, des Radsportverbands Swiss Cycling, des Swiss Bike Park Oberried sowie des Weltcups Lenzerheide engagiert sich ÖKK für den Profi-, Breiten- und Nachwuchssport. «ÖKK BIKE REVOLUTION vereint diese Bereiche optimal. Die Eventserie widerspiegelt unser vielseitiges Engagement im Radsport, fördert den Spass an der Bewegung und trägt damit zur Gesundheitsförderung bei» sagt Stefan Schena, CEO ÖKK.


Marc Schürmann

Ich wurde 1983 geboren und wohne in Graubünden. Ich bin der Gründer von allmountain.ch und blogge über meine grösste Leidenschaft dem Mountainbiken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner