Immer wieder treffe ich in freier Wildbahn top ausgerüstete Biker:innen an, dann fällt mein Blick auf die Schuhe und was sehe ich da? Turnschuhe. Da werden tausende Franken in ein Top-Bike investiert und dann wird vergessen, richtige MTB Schuhe zu kaufen. Warum sich der Kauf guter Bike Schuhe beim Mountainbiken lohnt, erfährst du in diesem Beitrag.

Warum du MTB Schuhe kaufen solltest!

Die Antwort ist ganz einfach: MTB Schuhe sind fürs Mountainbike gemacht. Es kommt eben nicht nur darauf an, griffige Pedale am Bike zu montieren, viel wichtiger ist es, richtigen Bike Schuhe zu kaufen, denn die Schuhe sind das Verbindungsstück zwischen Fahrer:in und Bike. Natürlich reden wir hier nur über Bike Schuhe für Flatpedals, Schuhe für Klickpedale ist nochmal ganz ein anderes Thema. Ob Flatpedals oder Klickpedale besser sind, erfährst du hier.

Was müssen gute Bike Schuhe können?

Diverse Hersteller haben heute gute Bike Schuhe am Markt. Der Platzhirsch Five Ten hat ernsthafte Konkurrenz bekommen. Gute MTB Schuhe solle bequem und atmungsaktiv sein und genügend Grip bieten. Dies ist die Grundbasis, dazu kommen viele individuelle Bedürfnisse, wie Schnürsystem, wasserdicht usw.

Adidas Five Ten MTB Schuhe
Wer die Wahl hat, hat die Qual. Alleine Adidas Five Ten hat unzählige MTB Schuhmodelle im Angebot. | © Marc Schürmann

Welcher Schuh passt zu mir?

Bevor du dir Schuhe fürs Mountainbiken kaufst, solltest du dir erst mal bewusst sein, für welche Einsatzzwecke die MTB Schuhe denn sein sollen. Nicht alle Biker:innen sind gleich. Einige sind nur bei schönem Wetter auf dem Bike, andere rocken die Trails auch bei Regen und Schnee. Es gibt Biker:innen die lieben Alpenüberquerungen und lange Touren, andere sind nur in Bikeparks unterwegs. Für jedes Bedürfnis gibt es die passenden Bike Schuhe. Wichtig ist jedoch, dass du die Schuhe im Fachhandel erst einmal anprobierst, ob sie dir überhaupt passen. Hier hast du auch die Möglichkeit, verschiedene Modelle zu vergleichen und zu testen.

Five Ten Freerider Pro
Leiche Schuhe für den Alltagseinsatz. Passende Socken dazu nicht vergessen 😀 | © Marc Schürmann

Die Form des Schuhs

Je nach Einsatzbereich werden andere Schuhe gewählt. Wer mehrheitlich den Berg runterfährt, dem empfiehlt sich robuste MTB Schuhe zu kaufen. Einige Hersteller bieten hohe Schuhe an, die über die Knöchel gehen und Füsse und Gelenke bei Stürzen schützen sollen. Der Five Ten Impact Pro Mid wurde beispielsweise extra fürs Grobe entwickelt. Bei langen Touren oder Alpenüberquerungen muss das Bike auch einmal geschoben oder getragen werden. Die Bikeschuhe müssen hier genügend Grip auch beim Laufen bieten. Ein solcher Schuh ist etwa der Trailcross Mid Pro oder der Trailcross XT Core von Adidas Five Ten. Den Trailcross gibt es auch als wasserdichte Gore Tex Variante Trailcross GTX.

Für den Enduroeinsatz empfiehlt sich ein etwas leichtere MTB Schuhe zu kaufen, die dennoch genügend robust sind. Ich kann den Hellion von Ride Concepts und den Freerider Pro von Five Ten empfehlen.

Für den Alltagseinsatz reicht es, leichte Bike Schuhe zu kaufen. Hier reichen ausnahmsweise auch mal normale Turnschuhe, denn zum Einkaufen braucht es jetzt nicht extra Mountainbikeschuhe. Hier kann ich den Ride Concepts Vice oder den Five Ten Sleuth empfehlen. Beides sind leichte Bike Schuhe, mit spezifischer Sohle fürs Flatpedals.

Ride Concepts Hellion MTB Schuhe
Ride Concepts Hellion. Ein MTB-Schuh mit viel Grip. Ideal für den Enduro Einsatz. | © Marc Schürmann

Die richtigen MTB Schuhe für jedes Wetter

Wer auch bei Regenwetter und Eiseskälte unterwegs ist, braucht entsprechend die passenden MTB Schuhe für diese Wetterverhältnisse. Hier wird die Auswahl schon kleiner. Die meisten Mountainbikeschuhe sind für den Sommer ausgelegt und halten höchstens bei Bergbächen dicht aber nicht bei Dauerregen. Für die kalte und nasser Jahreszeit können wasserdichte Socken die Lösung sein. Ich selber benutze die wasserdichten Socken von SealSkinz, wenn ich mal im Regen auf dem Bike sitze. Weitere Tipps fürs Biken bei Regen gibt es hier. EIne Alternative sind Überschuhe, die halten zusätzlich warm. Von Endura gibt es den MT500 Überschuh sogar für Flatpedal Schuhe.

Harte oder weiche Sohle

Bei den Sohlen gibt es ebenfalls Unterschiede, nicht nur beim Grip, sondern auch bei der Härte und der Steifigkeit. In Sachen Grip war die Stealth Sohle von Adidas Five Ten lange unangetastet. Heute haben aber auch Hersteller wie Ride Concepts oder ION verdammt griffige Sohlen. Die Sohlen bei MTB Schuhe bestehen aus einer speziellen Gummimischung. Die Pins der Flatpedals beissen sich richtig in den Gummi und sorgen damit für genügend Halt auf dem Bike. Weiche Sohlen sind oft besser beim Grip und bequemer als Bike Schuhe mit harten Gummimischungen. Harte Sohlen haben dafür eine bessere Kraftübertragung. Am Ende ist es Geschmackssache. Ich bevorzuge eine weiche Sohle an meinen Mountainbikeschuhen.

Verschiedene Verschlusssysteme

Früher wurde man in der Schule für seine Schuhe mit Klettverschluss noch verprügelt, heute ist das bei MTB Schuhen gang und gäbe. Jedoch eher bei Schuhen für Klickpedale anzutreffen. Bei Klickpedalschuhen trifft man auch Verschlussysteme wie BOA System mit dem Drehrad an. Bike Schuhe für Flatpedals gibt es meistens nur klassisch mit Schnürsenkeln.

Ride Concepts Hellion
MTB Schuhe für Flatpedals gibt es hauptsächlich nur mit Schnürsenkeln als Verschlusssystem. So auch der Hellion von Ride Concepts. | © Marc Schürmann

Keine stinkenden Schuhe mehr

Wir schwitzen beim Biken, auch an den Füssen. Früher oder später fangen Schuhe an zu müffeln. Was du gegen den Gestank tun kannst, erfährst du im Blog Artikel «Tipps gegen stinkende Schuhe»

Welche MTB Schuhe gibt es?

Auf dem Markt tummeln sich eine Vielzahl von Herstellern, welche unzählige Schuhmodelle anbieten. Beim Kauf von MTB Schuhen hast du also eine grosse Auswahl an guten Schuhen. Um dir einen Überblick zu verschaffen, gibt es hier eine kleine Liste mit Herstellern von Bike Schuhen.

Welche Bike Schuhe trägst du?

Mit welchen MTB Schuhen bist du auf den Trails unterwegs? Was gefällt dir an deinen Schuhen besonders gut? Haben deine Schuhe eher eine harte oder weiche Sohle? Wie viele Paar Bike Schuhe stehen bei dir zu Hause rum? Lass es mich in den Kommentaren wissen.

Marc Schürmann

Ich wurde 1983 geboren und wohne in Graubünden. Ich bin der Gründer von allmountain.ch und blogge über meine grösste Leidenschaft dem Mountainbiken.

2 Antworten

  1. Hitsch sagt:

    Ich bin seit langem mit Five Ten unterwegs, die Ride-Concepts MTB-Schuhe hier in diesem Beitrag gehen aber auch voll in meine Richtung, kenne diese aber noch nicht. Ich bin Träger des Five Ten Freerider Pro (in schwarz/rot), hatte auch schon zuvor ein paar Freerider und bin voll überzeugt davon. Fahre eher bei trockenen Bedingungen. Muss mich hier all dem anschliessen was du hier schreibst. Vor allem die Stealth-Gummimischung ist richtig geil – will nie mehr was Anderes, oder es muss genau in diese Richtung gehen.

    • Marc Schürmann sagt:

      Ich hatte bei 2 Five Tens schon das Problem, dass sich die Sohle ablöst. Darum habe ich mich nach Alternativen umgesehen. Die Pearl Izumi Schuhe mit Vibram Sohle sind zwar bequem aber der Grip ist Welten entfernt einer Stealth Sohle. Genau so bei der ersten Generation des ION Bike Schuhs. Wie die neuen von ION sind weiss ich nicht. Und jetzt kam der Ride Concepts und bämm, der hat ordentlich Grip. Bis jetzt merke ich keinen Unterschied zu einem Five Ten. Darum empfehle ich dir, einen Ride Concepts echt einmal auszuprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.