🕒 Lesedauer: 3 Minuten

Der Sattel an deinem MTB ist der Kontaktpunkt zwischen deinem Hintern und deinem Mountainbike. Das grösste Gewicht beim Biken liegt auf dem Sattel. Ein falscher oder unpassender Sattel kann zu Schmerzen beim Biken führen. Wie du deinen richtigen MTB Sattel findest, zeige ich dir in diesem Artikel.

Warum ist der richtige MTB Sattel wichtig?

Dein Hintern ist sensibel und vor allem ist er einzigartig. Jeder Mensch hat einen anderen Po und nicht jeder MTB Sattel passt zu jedem Hintern. Rund 80 % deines Körpergewichts liegt beim Biken auf dem Sattel und dieses Gewicht ist auf einer relativ kleine Fläche verteilt. Es ist wichtig, dass der MTB Sattel zu deinem Hintern passt und du damit Schmerzen und Taubheit verhindern kannst.

Der passende MTB Sattel kann Balsam für dein Hintern bedeuten. | © Marc Schürmann

Welche Fahrradsättel gibt es?

Sättel für Fahrräder gibt es wie Sand am Meer. Es gibt sie in verschiedenen Formen, Farben, Grössen, sie sind aus verschiedenen Materialien, mit anderen Eigenschaften und es gibt sie von günstig bis teuer, aus Alu oder Carbon, weich oder hart. Die Qual der Wahl.

Loch in der Mitte

Viele Sättel haben in der Mitte eine Aussparung und soll gewissermassen Druck im Schambereich reduzieren. Ihre Funktion ist jedoch umstritten. Eine kleinere Sitzfläche bedeutet gleichzeitig eine geringere Gewichtsverteilung auf die vorhandene Fläche. Der Schambereich wird zwar entlastet, dafür die Sitzknochen mehr belastet. Besser ist es, einen Sattel mit leichter Vertiefung.

Polsterung – weich oder hart?

Viele greifen zu einem weichen Sattel, weil ihnen sonst der Hintern weh tut. Weich gleich besser, das ist die allgemeine Meinung. Aber das stimmt so nicht ganz. Ein weicher Sattel ist nur bedingt bequemer. Auf längeren Touren sinkt das Becken ins Polster und kann erst recht Druckstellen verursachen. Wenn du eine gepolsterte Fahrradhose trägst, benötigst du sowieso keinen weichen Sattel.

Der Sattel muss zu den Sitzknochen passen

Wie jeder Mensch verschieden ist, ist auch jeder Hintern verschieden. Bei manchen liegen die Sitzknochen enger als bei anderen. Der Abstand der Sitzknochen ist ein Indikator, um einen den richtigen MTB Sattel zu finden. Somit passt mein perfekter Sattel womöglich nicht zu deinem Hintern. Die Abstände der Sitzknochen kannst du messen lassen oder auch selbst messen.

Professionelle Satteldruckmessung

Am besten lässt du im Fachgeschäft deine Sitzknochen ausmessen und gleich auch beraten. Hier bist du am besten bedient, um deinen passenden MTB Sattel zu finden. Bei Veloplus zum Beispiel kannst du eine Satteldruckmessung durchführen lassen und mit professioneller Beratung deinen richtigen MTB Sattel finden.

Sitzknochen daheim ausmessen

Du kannst deine Sitzknochen auch daheim selbst ausmessen. Dazu brauchst du lediglich ein Massband, ein Stück Wellpappe und deinen Hintern. Gehe wie folgt vor:

  • Lege die Wellpappe auf eine flache Oberfläche, ein flacher, ungepolsterter Stuhl ist ideal.
  • Setz dich in Unterhose oder mit nackten Poppes auf die Pappe.
  • Mach einen geraden Rücken.
  • Ziehe die Beine leicht nach oben, um Gewicht auf deinen Po zu bringen. Zusätzlich kannst du dich mit den Händen gegen die Pappe ziehen, um noch mehr Druck aufzubauen.
  • Danach vorsichtig aufstehen und nicht umherrutschen. Den tiefsten Punkt auf der Pappe markierst du mit einem Stift.
  • Der Abstand zwischen den beiden Markierungen ist dein Sitzknochenabstand.
  • Wiederhole die Messung mit einer neuen Pappe und vergleiche, ob sich die Messungen gleichen, um sicherzugehen, dass du die Messung korrekt durchgeführt hast.

    Anhaltspunkt für den richtigen MTB Sattel

    Jetzt kennst du den Abstand deiner Sitzknochen und hast damit einen guten Anhaltspunkt, deinen passenden Sattel zu finden. Dies muss aber nicht heissen, dass du trotzdem keine Schmerzen beim Fahrradfahren hast. Ob du einen guten Sattel ausgewählt hast, zeigt sich erst nach einer längeren Testfahrt.

    Ergonomischer MTB Sattel

    SQlab und Ergon sind bekannt für ergonomisches Zubehör wie Sättel aber auch MTB Griffe. Diese Sättel unterscheiden sich darin, dass sie in verschiedenen Breiten angeboten werden.

    Wo gibt es gute Sättel?

    Eine grosse Auswahl an guten Fahrradsätteln findest du bei Rose Bikes. Falls du noch keinen passenden Sattel gefunden hast, empfehle ich dir jedoch deinen MTB Sattel im Fachhandel auszuprobieren und dort zu kaufen.


    Marc Schürmann

    Ich wurde 1983 geboren und wohne in Graubünden. Ich bin der Gründer von allmountain.ch und blogge über meine grösste Leidenschaft dem Mountainbiken.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Cookie Consent mit Real Cookie Banner