Mittelschwere Tour

Start in Siggenthal-Station

Der Geiss- und Rotberg gehört zu meinen bevorzugten Touren in der Nähe meines Wohnorts. Beginn ist am Bahnhof Siggenthal Station. Nach einer kleinen Strecke auf der Strasse gehts los mit einem extrem krassen Anstieg. Der schnellste Weg um Höhenmeter zu erreichen für mich jedoch nicht fahrbar. Schieben ist daher jedesmal angesagt.

Schier endlose Singletrails

Oben angekommen fängt der Spass an. Gefühlte 99% Singletrails. Es hört einfach nicht mehr auf. Die Strecke kann auch super abgekürzt werden. Denn das Highlight ist eh die Abfahrt vom Rotberg. Viel Flow mit kleinen Sprüngen machen diesen Hometrail extrem geil. Die ganze Region ist sehr vielfälltig. Manchmal fahre ich einen kleinen Abstecher, nur um den riesigen Steinbruch zu betrachten.

Und die Aussicht ist sowieso bombastisch.

Cube SHPC 160
Steinbruch Würenlingen
geissberg
Ausblick vomGeissberg

GPS-Track

Marc Schürmann

Ich wurde 1983 geboren und wohne in Graubünden. Ich bin der Gründer von allmountain.ch und blogge über meine grösste Leidenschaft dem Mountainbiken.

1 Antwort

  1. Arnold sagt:

    hallo. Bin die Tour am 24. Mai gefahren und es ist genau die richtige Richtung, vor allem mit dem E-Bike. Zuerst auf Geissberg und dann Rotbergegg. Lieber früh starten, solange niemand den Geissbergtrail runter fährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.