Kleine aber feine Runde ab Domat/Ems

Ideale Feierabendrunde ab Domat/Ems mit unter 300 Höhenmeter Aufstieg und einem Singletrail bis wieder ganz hinunter. Sportliche Fahrer*innen können gleich mehrmals hinauffahren.

Start in Domat/Ems

Die kurze Runde auf den Benis Boden beginnt bei der Staumauer am Ende von Domat/Ems. Hier hat es auch gleich wenige Parkplätze. Ansonsten kann auch gut in Domat/Ems selber das Auto abgestellt werden. Der Start ist auch nicht weit vom Bahnhof entfernt und kann als gemütliches Einrollen genutzt werden. Wer bereits in Chur startet, der kann direkt am Rhein entlang bis zur Staumauer rollen.

Bixs Lane E16 mit Blick auf die Ems-Chemie bei Domat/Ems
Domat/Ems ist hauptsächlich bekannt wegen der Ems-Chemie.

Direkt auf Schotterstrasse

Nur wenige Meter nach dem Start geht es auch schon auf eine Schotterstrasse und der Anstieg auf den Benis Boden beginnt. Wer lieber auf festem Untergrund hochfährt, der kann auf der Pradamalerstrasse bis nach Tamins hochfahren, ich bevorzuge aber die Schotterstrasse. In Tamins geht es dann für einen kurzen Moment auf der normalen Strasse weiter aber nur für wenige Minuten. Nach der scharfen Rechtskurve folgt ein kurzer und steiler Anstieg., danach geht es munter auf Forststrasse weiter.

Wenige Höhenmeter bis Benis Boden

Von Domat/Ems bis auf Benis Boden sind es nur 268 Höhenmeter. Somit lässt sich der Trail hinunter zum Start gleich mehrmals fahren oder man fährt einfach weiter hinauf bis zum Kunkelpass.

Bixs Lane E16 auf Benis Boden
Kleiner aber feiner Ausblick wartet auf Benis Boden.

Feuerstelle und Bio Toilette

Oben angekommen lädt die gemütliche Feuerstelle mit Sitzbänken und einem Tisch zum Verweilen ein oder um gleich eine Grillparty zu starten und das Wochenende einzuläuten. Benis Boden ist wirklich ein gemütliches Plätzchen und schnell zu erreichen, egal ob mit Bike oder zu Fuss. Von hier Oben hat man einen guten Ausblick über Domat/Ems, Bonaduz und Rhäzüns. Und wer mal Pippi muss, der pinkelt nicht einfach ins hohe Grass, sonder benutzt die Bio Toilette die oben aufgestellt wurde.

Feuerstelle auf dem Benis Boden mit Ausblick über Domat/Ems
Feuerstelle auf dem Benis Boden mit Ausblick über Domat/Ems.

Trail bis zum zurück zum Start

Ein kurzer Anstieg und man befindet sich auch gleich am Startpunkt des Trails, der zurück zum Ausgangspunkt der Tour führt. Der Eingang zum Trail befindet sich ein Drehkreuz, doch um dieses zu passieren muss man nicht einmal vom Bike absteigen. Dann beginnt das Trailfeuerwerk. Der Wanderweg ist zwar eng, doch stets übersichtlich. Er beginnt flach und relativ einfach, wird in der zweiten Hälfte dann steiler und ein wenig ruppiger. Aufgepasst, auf dem Weg sind öfters auch Fussgänger unterwegs. Also Tempo anpassen!

Lieber steil oder einfach?

Kurz vor Ende zweigt der Trail rechts ab und es folgt ein steiles Stück. Wer es lieber ein wenig flacher mag, der kann weitere geradeaus fahren und ein kurzes Stück auf der Kiesstrasse bleiben. Bei der dritten Kurve kann dann wieder in den Trail eingebogen werden. Es folgt eine Wurzelpassage bis Trail auf der Schotterstrasse endet.

Noch einmal hinauf

Wer noch nicht genug hat und auch noch keine müden Beine (oder ein E-Bike benutzt wie ich), der kann gleich nochmal hoch, denn hier kreuzt sich die Schotterstrasse die erneut auf den Benis Boden führt. Auf der letzten Runde kann man oben dann gemütlich die Aussicht geniessen, ein Feuer anzünden und den Sonnenuntergang beobachten. Also Bratwurst einpacken nicht vergessen.

GPS Track

Leichte Tour

Domat/Ems – Benis Boden – Domat/Ems

Bewertung

Schönheit:3 out of 5 stars
Schwierigkeit (S1 - S5):1 out of 5 stars
Ausdauer:1.5 out of 5 stars
Gesamtbewertung:4 out of 5 stars

Zum Blogbeitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.