Das Bixs Lane E16 E-Mountainbike wurde mir von der intercycle ag gĂŒnstiger zur VerfĂŒgung gestellt.

Ja, ich habe mir jetzt auch ein E-Mountainbike zugelegt, nĂ€mlich ein Bixs Lane E16. Ein motorunterstĂŒtztes Enduro mit 160mm Federweg. Aber warum fahre ich jetzt auch E-Bike und bin sogar noch begeistert davon? Was sind die Vor- und Nachteile eines E-Bikes? Warum soll ich E-Bike fahren? Viele Fragen gibt es um das Thema E-Bike und auch viele Vorurteile existieren. Dann gibt es noch die Fraktion, die nie ein E-Bike fahren wĂŒrden. Das ĂŒberlasse ich jedem selbst.

7 GrĂŒnde warum E-Bike fahren Spass macht

Ich war am Anfang auch skeptisch aber nach den ersten Probefahrten hat sich diese schnell gelegt und ich war echt positiv ĂŒberrascht. Aus meiner Sicht ist E-Bike fahren eine coole Sache und bring Vorteile mit sich. Ich gebe euch 7 gute GrĂŒnde, warum E-Biken geil ist.

Inhaltsverzeichnis

FĂŒr wen eignet sich ein E-Bike?

Das ist die Frage, die zuerst beantwortet werden muss. Wie auch beim Mountainbiken ohne Motor gibt es verschiedene BeweggrĂŒnde sich ein E-Bike anzuschaffen. Nicht alle Mountainbiker*innen sind gleich, haben die gleiche Kondition oder Fahrtechnik. Ich sehe mich als durchschnittlichen Biker, mit WohlstandsbĂ€uchlein. FĂŒr einen hartgesottenen Sportler, der 3000 Höhenmeter aus eigener Kraft hoch schafft, fĂŒr den hat ein E-Bike keinen grossen Mehrwert. Ein 70-JĂ€hriger, der 30 Jahre nicht auf dem Fahrrad war, wird mit einem E-Enduro auch nicht glĂŒcklich.

Daher gehe ich in diesem Beitrag von mir aus. Ich bin ein Mountainbiker, der eine gute Fahrtechnik besitzt aber es nicht zu technisch mag, der 1000 Höhenmeter aus eigener Kraft schafft, dafĂŒr aber mehrere Pausen einlegen muss und der am Abend gerne erschöpft ist aber nicht komplett zerstört. FĂŒr mich bringt ein E-Bike daher folgende 7 Vorteile:

1. Mit dem E-Bike fahre ich weiter und höher hinauf

Es geht nicht darum einen neuen Geschwindigkeitsrekord im bergauf Fahren aufzustellen, sondern darum, meine körperliche Grenze von 1000 Höhenmeter zu ĂŒbertreffen. Mit dem E-Bike kann ich Touren fahren, die fĂŒr mich sonst nicht möglich wĂ€ren. In der Schweiz gibt es unzĂ€hlige Biketouren die diese Grenze ĂŒberschreiten und ich will nicht nach der HĂ€lfte umdrehen, weil meine Beine keine Kraft mehr haben.

Mit dem E-Bike kann ich mehr Höhenmeter fahren als mit eigener Kraft.

2. Mit dem E-Bike habe ich meinen Puls unter Kontrolle

Beim Biken ohne Elektromotor macht mein Puls Berg- und Talfahrten. Ich kann ihn nicht in einer kontrollierten Zone halten. Oft ist er im Schnitt bei 160 SchlÀgen in der Minute. Nach einer Stunde bin ich dann ausgelaugt und brauche Kohlenhydrate Nachschub. Beim Fahren mit dem E-Bike kann ich meinen Puls kontrollierter tief halten und mit 140 SchlÀgen in der Minute die gleiche Strecke fahren. Ich halte somit lÀnger durch und kann die Fettverbrennung steigern. Mit meinem WohlstandsbÀuchlein ein enormer Pluspunkt.

Dank dem E-Bike habe ich meinen Puls besser unter Kontrolle und kann auch die Pausen entspannter geniessen.

3. Die UnterstĂŒtzung des E-Bikes lĂ€sst sich anpassen

Ich fahre viel und gerne im Eco Modus, so dass ich körperlich trotzdem gefordert werden und mich anstrengen muss. Auf ganztĂ€gigen Touren habe ich Zeit fĂŒr Pausen und um mich zu verpflegen, da geht es mir nicht um Tempo. Werden meine Beine mit der Zeit mĂŒde, kann ich die UnterstĂŒtzung des Elektromotors steigern und somit meine Muskeln entlasten. Als Beispiel: Nach einer vierstĂŒndigen E-Bike Tour bin ich 50 Km gefahren, habe 2000 Höhenmeter ĂŒberwunden und trotzdem noch 2000 Kcal verbrannt. Ohne E-Bike hĂ€tte ich Distanz und Höhenmeter aber einfach nicht geschafft.

Akkuleistung des Bixs Lane E16 E-Bike
Je nach UnterstĂŒtzungsstufe komme ich mit dem E-Bike weiter oder eben nicht.

4. Mit dem E-Bike bin ich schneller

Wenn ich denn will. In welcher UnterstĂŒtzungsstufe ich fahre bleibt mir selbst ĂŒberlassen. Hier in GraubĂŒnden sind es auf meiner Hausrunde rund 700 Höhenmeter, die ich hochfahren muss. Im FrĂŒhling und im Herbst ist es fĂŒr mich nach Feierabend kaum möglich, die Runde zu fahren bevor es dunkel wird. Somit nutze ich das E-Bike, um in kurzer Zeit trotzdem noch meine Hausrunde fahren zu können. Was wĂŒrde ich ohne E-Bike tun? Wahrscheinlich zuhause bleiben und auf dem Sofa liegen.

Ohne E-Bike hÀtte ich es vor dem Sonnenuntergang nicht mehr auf die Schönegg geschafft.

5. Dank E-Bike gehe ich öfters Biken

„Nur noch eine Stunde bis es dunkel wird“ oder „heute habe ich nicht so bock mich zu bewegen“. Mit dem E-Bike gehe ich dann oft trotzdem raus. Wenn ich nicht so bock habe, dann fahre ich mit einer höheren MotorunterstĂŒtzung, genauso wenn es bald eindunkelt. Weil ich weiss, dass die knappe Zeit doch noch reicht, um eine vernĂŒnftige Strecke zu fahren.

Mit dem E-Bike fahre ich auch dann, wenn ich gar nicht so Bock auf Biken habe.

6. Das E-Bike gibt mir da Kraft wo sie in meinen Beinen fehlt

Es gibt Touren da ist der Aufstieg so steil, ohne Motor hĂ€tte ich stĂ€ndig einen Puls von 180 SchlĂ€gen in der Minute und wĂŒrde schon bald umkippen. Es gibt steile Anstiege, da mĂŒsste ich normalerweise mein Bike hochschieben. Das E-Bike unterstĂŒtzt mich da, wo die Kraft in meinen Beinen fehlt. Steile Anstiege kann ich somit meistern, was mir sonst verwehrt bliebe.

Steilere Anstiege sind mit dem E-Bike kein Problem mehr.

7. Das E-Bike vermittelt Sicherheit

Flache Trailpassagen oder Anstiege mit Hindernissen wie Wurzeln oder Steine werden plötzlich fahrbar, dank der UnterstĂŒtzung des Elektromotors. Hindernisse, an denen ich vorhin hĂ€ngen blieb, kann ich nun mit mehr Tempo ĂŒberrollen, weil der Elektromotor mich schneller und mit weniger Beinkraft auf ein höheres Tempo beschleunigt. Uphill fahren auf Trails macht plötzlich mehr Spass.

Fahre ich jetzt nur noch E-Bike?

NatĂŒrlich nicht. Meine anderen FahrrĂ€der werden ebenfalls noch rege genutzt. Ich bin gerne auf dem Bixs Lane E16 E-Bike unterwegs aber auch genauso gerne auf meinem Bold Unplugged oder auf einem anderen Velo aus meinem Fuhrpark. Das normale Enduro macht mir auf den Abfahrten mehr Spass, das E-Bike auf den Uphills. Jedes Bike hat seine Vor- und Nachteile. Was aber E-Bike fahren fĂŒr Nachteile haben kann, gibt es in einem spĂ€teren Blogbeitrag.

Was sagst du zum Thema E-Bike?

Ist es ein Fluch oder ein Segen. FĂ€hrst du selbst ein E-Bike oder wĂŒrdest du dir das nie antun. Was ist deine Meinung zum Thema E-Bike. Schreibt es mir doch in die Kommentare.

Was hÀltst du von E-Bikes?

Resultate ansehen

Loading ... Loading ...

8 Antworten

  1. Ich muss zugeben. Ich bin nicht unbedingt der Fan von E-Bikes wenn ums Thema Sport/ Fitness geht.

    Aber beim 1. Punkt gebe ich dir völlig recht. Aus genau diesem Punkt habe ich mir ein Rennrad gekauft. Ich möchte einfach meinen Radius erweitern und nicht immer nur in einem engen Radius um die eigene HaustĂŒre unterwegs sein.

    Wie gesagt, ich bin nicht der Fan, verurteile aber niemanden der das anders sieht. Das ist doch gerade das schöne daran. WĂ€re ja doof wenn alle den identischen Geschmack hĂ€tten und wie ich ein giftgrĂŒnes Bike hĂ€tten ;-).

  2. Uphillmarc sagt:

    Ich habe mich bis jetzt ja auch standhaft dagegen gewehrt, ein E-Bike zu testen (…ich könnte ja noch Gefallen daran finden…. ;-)) und bin bislang ein ĂŒberzeugter Bio-Biker! Aber wenn ich mir nun so Deine Vorteile durchlese… ich weiss nicht, wie lange ich mich noch dagegen wehren kann….!

    Mir geht es ganz Ă€hnlich wie Dir, bin jetzt auch nicht der supersportliche Biker, und gebe mich mit Touren so um die 1000 hm meist zufrieden, und ja, weh tut es ab und zu… (…ich sollte mal meinen Nickname Ă€ndern…. ;-)!), genau da wĂŒnschte ich mir manchmal auch einen E-Antrieb….!

    Na, schaun mer mal… wie lange es noch dauert, bis auch Bold ein E-Bike im Programm hat… 🙂

  3. Marc SchĂŒrmann sagt:

    Sali Borni

    Es bleibt dir ĂŒberlassen mit welcher UnterstĂŒtzungsstufe du fĂ€hrst. Und ich kann dir sagen, dass du mit einem E-Bike sogar sportlicher unterwegs sein kannst. Denn durch die UnterstĂŒtzung kann ich auch noch weiterfahren, wenn meine Beine nicht mehr so viel Kraft haben. Da ich meinen Puls kontinuierlich auf der gleichen Höhe halten kann, ist der Trainingseffekt grösser, da ich nicht stĂ€ndig den Puls hochjage. Denn wenn du mehrere Stunden im Eco Modus fĂ€hrst, ist das verdammt sportlich, das kann ich dir bestĂ€tigen.

  4. Marc SchĂŒrmann sagt:

    Sali Marc

    Ich denke jetzt nicht, dass Bold sobald ein „Plugged“ auf den Markt bringt, weil es irgendwie nicht in ihr Portfolio passt. Aber genau das mit den 1000hm war ein Grund fĂŒr mich ein E-Bike zu kaufen. Und hier in GraubĂŒnden sind viele Anstiege ĂŒber 1000hm. Jedesmal in die Bergbahn steigen ist fĂŒr mich auch keine Alternative, da fehlt dann das sportliche komplett.

  5. ROTSCHER sagt:

    Ich finde nicht alle genannten Vorteile sind Vorteile … eher auch Nachteile 😉
    Ich gebe es zu, bin ĂŒberzeugter Bio-Biker. Alles muss höher und schneller gehen … nur die eigene Fitness darf hinten anstehen. Das E-Bike ist doch klar ein Abbild unserer Gesellschaft …
    Gut kann ich im Sommer in Gefilde fliehen, wo kein E-Biker hinkommt 😁 … Berge und PĂ€sse die man sich verdienen muss. Nur das ist echtes Erlebnis und wahres GlĂŒcksgefĂŒhl.
    Aber jeder muss es selber wissen. E-Bikes haben natĂŒrlich auch ihre Berechtigung. Möchte da nicht Klassifizieren 😇
    Trotzdem weiterhin viel Spass mit der Maschine.

  6. Marc SchĂŒrmann sagt:

    Du bist auch so „parat“, da komme ich eh niemals hin, auch mit Motor nicht, da nach 2000 Höhenmeter auch da der Saft ausgeht. Wieviele Biker*innen gibt es, die deine sportlichen Leistungen bringen? Wahrscheinlich die meisten Durchschnitts Biker*innen nicht.
    Ich glaube fĂŒr dich ist ein E-Bike auch nix, dafĂŒr ist deine Fitness einfach zu gross.

  7. Dani sagt:

    Ein weiterer Vorteil von E-Bikes: Als Biobiker werde ich mittlerweile von Wanderern – nach einem kurzen Blick Richtung Tretlager – anerkennend gegrĂŒsst und angespornt (je höher ĂŒber Meer, desto freundlicher), und sie verbrĂŒdern sich manchmal mit mir gegen diese bösen und rĂŒcksichtslosen E-Biker, die voll Karacho ĂŒber die Wanderwege brettern (das tun wir als Biobiker natĂŒrlich nicht!! 😜)
    Find ich recht lustig 😂
    PS: ich hab nichts gegen E-Biker, die ihr Bike im Griff haben sich ihre Touren entsprechend ihrem Können auswĂ€hlen
 Nur ist leider die Fail-Quote bei E-Bikern diesbezĂŒglich etwas höher als bei Biobikern, weil SelbstĂŒberschĂ€tzung und plötzlich Rakete unter dem FĂŒdli 😉

  8. Marc SchĂŒrmann sagt:

    Die meisten E-Biker fahren doch aber wieder den Forstweg hinunter wo sie raufgekommen sind. Dei Fail Quote sehe ich auch als höher, denn Bikeneulinge sind in alpinem GelĂ€nde masslos ĂŒberfordert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.